Verein

Die LUG Frankfurt hat einen e.V. gegründet.

Dessen Aufgaben ist es die "... Veranstalten eines regelmäßigen Stammtischs sowie durch Vor- tragsveranstaltungen und Tagungen ..." zu Veranstalten "... die für jedermann zugänglich sind."

Mehr aus der aktuelle Satzung und die Geschäftsordnung der Mitgliederversammlung.

Der Verein erhebt keine Mitgliedsgebühr; eine Mitgliedschaft für die Teilnahme an den Veranstaltungen des Vereins wie Stammtisch und Vorträge ist nicht erforderlich. Einer der wesentlichen Vorteile einer Mitgliedschaft ist aber die Stimmberechtigung bei Mitgliedervesammlungen, die die Planung und Richtung des Vereins festlegen.



Historisches

28.1.2014 Einführung einer Ehrenmitgliedschaft

Bei der Mitgliederversammlung am 28.1.2014 wurde die Einführung einer Ehrenmitgliedschaft beschlossen. Hierzu wurde die Satzung entsprechend ergänzt.

Die geänderten Paragraphen sind hier zu finden.

Die neue Satzung findet sich hier.

22.3.2011 Erfolgreiche Gründung

Am 22.3.2011 haben wir die Frankfurter Linux User Group gegründet. Der neue Verein ist jetzt noch beim Amtsgericht einzutragen.

Hier ist die Satzung und die Geschäftsordnung der Mitgliederversammlung des neuen Vereins.

Seit dem 13. April 2011 sind wir nun auch offiziell als e.V. beim Amtsgericht Frankfurt eingetragen.


Einladung zur Gründungsversammlung am 22. März 2011

Wir laden alle Interessierten zur Gründungsversammlung unseres Vereins am 22. März 2011, ab 19.30 Uhr im Vereinsraum 2 des Haus Gallus ein.

Wir schlagen folgende Tagesordnung vor (Änderungsvorschläge hier möglich)

  1. Wahl der Sitzungsleitung
  2. Begrüßung
  3. Erstellung einer Anwesenheitsliste (Name, Wohnort)
  4. Wahl eines Präsidiums
  5. Wahl des Schriftführers
  6. Ermittlung der Zahl der anwesenden Mitglieder und der Mehrheitsquote
  7. Wahl einer Zählkommission
  8. Abstimmung über die Tagesordnung
  9. Verabschiedung einer Geschäftsordnung (gültig auch für zukünftige Mitgliederversammlungen)
    1. Aussprache zum GO-Entwurf
    2. Beschluss der GO
  10. Verabschiedung der Satzung
    1. Findung eines Namens für den Verein und Abstimmung über die vorgestellten Entwürfe
    2. Gemeinnützigkeit: ja, nein oder später
    3. Aussprache zum Satzungsentwurf
    4. Beschluss der Satzung
  11. Wahlen
    1. Bestimmung der Sonder-Verantwortlichkeiten der Sprecher (Kasse, Website, ...)
    2. Wahl der drei Sprecher
    3. Wahl der Beisitzer
    4. Wahl der Kassenprüfer
    5. Annahme der Wahl durch die Gewählten
    6. Feststellung von Geburtsdatum und Adresse der Gewählten für das Gründungsprotokoll
  12. Unterschreibung der Satzung durch die anwesenden Mitglieder
  13. Schlusswort
  14. Unterschreibung des Protokolls durch Protokollant und Präsidium

Versionsgeschichte


lugfrankfurt: Verein (zuletzt geändert am 2019-01-26 11:20:59 durch ChristophZimmermann)